© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem 2013
Navigation Menu Mountain Hiker
Von Beginn an war es mein Zuchtziel einen vielseitig einsetzbaren Vollgebrauchshund zu züchten, mit dem alle in der Region vorkommenden Wildarten waidgerecht bejagt werden können. Der angestrebte Universaljagdgebrauchshund sollte aufgrund seiner Körpergröße, jagdlichen Veranlagung und Intelligenz bei sachgerechter Ausbildung und Führung allen Anforderungen der Jagdpraxis voll genügen. Der bodenständige KlM-Schlag sollte insbesondere: - vom Aussehen dem Löns‘schen Heidewachtelschlag (wie Becass Löns 4765 oder   Lord von der Innleit´n 90-0303) entsprechen,   also möglichst ein Hellschimmel mit braunem Kopf und Sattel oder Mantel und   ausgeprägter heller Fahne sein: - vielseitig im Feld, Wald und Wasser für die Such- und Stöberjagd verwendbar sein,   vor allem gut vorstehen und auch spurlaut jagen sowie sicher  verlorenbringen, - Talent für die Schweißarbeit haben, vor allem für die Rehwildnachsuche, ausreichende    Wild- und Raubzeugschärfe, verbunden mit Wesensfestigkeit besitzen, - bei guter körperlicher Substanz seine Mittelgröße beibehalten, ein vorzügliches Haarkleid    als Schutz gegen Kälte, Nässe und Dornen sowie eine robuste Gesundheit haben. - Neuerdings kommt noch die Tauglichkeit für die Schwarzwildbejagung hinzu.    (Bei ausreichender Jagdpassion und Wildschärfe ist auch das kein Problem wie gerade     die Hunde aus dem X- Wurf mehrfach unter Beweis stellen konnten.)  

In aliqua

voluptate

Amet elit ut aliquip ea sed. Consectetur id aliqua, ex occaecat quis nostrud consequat ea sed qui adipisicing dolor ea eu aliqua sit. Excepteur reprehenderit enim eiusmod veniam sit consectetur tempor, ea proident sed labore ut eu. Adipisicing aute incididunt
© AH
Home Aktuelles Über uns KlM Asco II Zucht Hündinnen Rückblick Informatives Galerie Kontakt KlM VON DER INNLEIT`N
Von Beginn an war es mein Zuchtziel einen vielseitig einsetzbaren Vollgebrauchshund zu züchten, mit dem alle in der Region vorkommenden Wildarten waidgerecht bejagt werden können. Der angestrebte Universaljagdgebrauchshund sollte aufgrund seiner Körpergröße, jagdlichen Veranlagung und Intelligenz bei sachgerechter Ausbildung und Führung allen Anforderungen der Jagdpraxis voll genügen. Der bodenständige KlM-Schlag sollte insbesondere: - vom Aussehen dem Löns‘schen Heidewachtelschlag (wie Becass Löns 4765 oder   Lord von der Innleit´n 90-0303) entsprechen,   also möglichst ein Hellschimmel mit braunem Kopf und Sattel oder Mantel und   ausgeprägter heller Fahne sein: - vielseitig im Feld, Wald und Wasser für die Such- und Stöberjagd verwendbar sein,   vor allem gut vorstehen und auch spurlaut jagen sowie sicher  verlorenbringen, - Talent für die Schweißarbeit haben, vor allem für die Rehwildnachsuche, ausreichende    Wild- und Raubzeugschärfe, verbunden mit Wesensfestigkeit besitzen, - bei guter körperlicher Substanz seine Mittelgröße beibehalten, ein vorzügliches Haarkleid    als Schutz gegen Kälte, Nässe und Dornen sowie eine robuste Gesundheit haben. - Neuerdings kommt noch die Tauglichkeit für die Schwarzwildbejagung hinzu.    (Bei ausreichender Jagdpassion und Wildschärfe ist auch das kein Problem wie gerade     die Hunde aus dem X-Wurf mehrfach unter Beweis stellen konnten.)  
Zuchtziele
Kleiner Münsterländer -
     Geboren um zu jagen ....
Zucht